Island im August 2019

Beschreibung interessanter Gebiete bzw. Fundorte
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 945
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Island im August 2019

#1 Beitrag von Monsti » 28. April 2020, 19:46

Ihr Lieben,

einige wissen, dass ich vergangenen Sommer in Island war. Natürlich habe ich dort auch Wasserproben genommen, wobei ich leider nur Niedermoore und Hangvernässungen finden konnte. Wasserproben an den heißen Quellen zu nehmen, hätte mich natürlich auch sehr interessiert, doch hätte ich mit der Lagerung und dem Transport Probleme gehabt

Zunächst einige Desmidiaceen:

micr.americana1.jpg
micr.americana1.jpg (83.24 KiB) 2820 mal betrachtet
Micrasterias americana

staur.avicula.jpg
staur.avicula.jpg (48.34 KiB) 2820 mal betrachtet
Staurastrum avicula

std.octocornis1.jpg
std.octocornis1.jpg (31.94 KiB) 2820 mal betrachtet
Staurodesmus octocornis

euastr.elegans1.jpg
euastr.elegans1.jpg (44.52 KiB) 2820 mal betrachtet
Euastrum elegans (etwas kleiner als bei uns)

cosm.subprotum.1a.jpg
cosm.subprotum.1a.jpg (48.36 KiB) 2820 mal betrachtet
Cosmarium subprotumidum (sehr häufig)

cosm.formulosum3.jpg
cosm.formulosum3.jpg (68.93 KiB) 2820 mal betrachtet
Cosmarium formulosum

euastr.turneri1.jpg
euastr.turneri1.jpg (53.02 KiB) 2820 mal betrachtet
Euastrum turneri

euastr.denticulatum2.jpg
euastr.denticulatum2.jpg (36.31 KiB) 2820 mal betrachtet
Zum Vergleich das kleinere Euastrum denticulatum

euastrum.verrucosum1.jpg
euastrum.verrucosum1.jpg (78.51 KiB) 2820 mal betrachtet
Euastrum verrucosum

Viel Freude beim Anschauen und liebe Grüße
Angie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Monsti für den Beitrag (Insgesamt 3):
Michael, paramecium, SteffenC
Bewertung: 37.5%
 
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 945
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Re: Island im August 2019

#2 Beitrag von Monsti » 1. Mai 2020, 23:17

Hier eine Grünalge, die ich bei uns bisher nur einmal in einem Bach finden konnte: Ulothrix tenuissima

ulothrix.tenuissima1b.jpg
ulothrix.tenuissima1b.jpg (59.74 KiB) 2798 mal betrachtet

ulothrix.tenuissima1a.jpg
ulothrix.tenuissima1a.jpg (56.32 KiB) 2798 mal betrachtet

Laut "Wassertropfen" findet sich diese Alge in kalten Bächen, wo sie dunkelgrüne Rasen bildet. In Island fand ich sie in einer Hangvernässung.

Herzliche Grüße
Angie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Monsti für den Beitrag:
paramecium
Bewertung: 12.5%
 
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 945
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Re: Island im August 2019

#3 Beitrag von Monsti » 30. Juni 2020, 20:57

Weitere Desmidiaceen-Funde:

euastr.crassum1.jpg
euastr.crassum1.jpg (65.83 KiB) 1870 mal betrachtet
Euastrum crassum

euatr.ansatum1.jpg
euatr.ansatum1.jpg (52.49 KiB) 1870 mal betrachtet
Euastrum ansatum

gonatoz.aculeatum1.jpg
gonatoz.aculeatum1.jpg (42.1 KiB) 1870 mal betrachtet
Gonatozygon aculeatum

gonatoz.brebissonii1.jpg
gonatoz.brebissonii1.jpg (37.17 KiB) 1870 mal betrachtet
Gonatozygon brebissonii

spondyl.pygmaeum1.jpg
spondyl.pygmaeum1.jpg (45.33 KiB) 1870 mal betrachtet
Spondylosyum pygmaeum


Obige Algen entstammen einer einzigen Fundstelle von ca. 8 qm auf der Nordseite der Halbinsel Snæfellsnes im Westen Islands. Es handelte sich um eine Hangvernässung oberhalb eines Bachs. Zwar findet man diese Arten auch bei uns, doch niemals gemeinsam an einem Standort. Leider hatte ich keine pH-Streifen dabei. Das Fundgebiet gehört der "Moberg-Formation" an, ist also vulkanischen Ursprungs. Die Gesteine bilden teils bunte Konglomerate aus basischem und saurem Material, was die ungewöhnliche Zusammensetzung der Desmidiaceen erklären könnte. Vielleicht hat ja jemand von Euch noch eine andere Erklärung.

Herzliche Grüße
Angie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Monsti für den Beitrag:
paramecium
Bewertung: 12.5%
 
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 945
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:

Re: Island im August 2019

#4 Beitrag von Monsti » 30. Juni 2020, 21:04

Anderes fand ich natürlich auch:

calyptotricha.pleuronemoides1.jpg
calyptotricha.pleuronemoides1.jpg (42.65 KiB) 1869 mal betrachtet
Calyptotricha pleuronemoides

phacus.orbicularis1.jpg
phacus.orbicularis1.jpg (49.93 KiB) 1869 mal betrachtet
Phacus orbicularis

surirella.robusta1.jpg
surirella.robusta1.jpg (54.68 KiB) 1869 mal betrachtet
Surirella robusta

eudorina.elegans1.jpg
eudorina.elegans1.jpg (52.03 KiB) 1869 mal betrachtet
Eudorina elegans


Viel Freude beim Schauen und liebe Grüße
Angie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Monsti für den Beitrag (Insgesamt 3):
Michael, SteffenC, paramecium
Bewertung: 37.5%
 
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Benutzeravatar
paramecium
Beiträge: 312
Registriert: 17. Oktober 2016, 13:48
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Island im August 2019

#5 Beitrag von paramecium » 12. Juli 2020, 10:50

Hi Angie,

interessanter Fund! Calyptotricha pleuronemoides scheint zumindest in der nördlichen Hemisphäre weit verbreitet zu sein. :wicked_001: Ich hatte mehrere Exemplare im vergangenen Jahr auch am Pillersee, genauer in dem nahen Tümpel von St. Ulrich gefunden.

Gruß

Thilo

Antworten