Vorticella spec. vs. Epistylis spec.

Wimpertiere und Sauginfusorien
Antworten
Nachricht
Autor
Uli
Beiträge: 120
Registriert: 25. April 2021, 09:30
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Vorticella spec. vs. Epistylis spec.

#1 Beitrag von Uli » 17. Dezember 2023, 11:43

Hallo zusammen,

leider sind das die beiden besten Fotos, die ich machen konnte. Ich schwanke hier zwischen Vorticella spec. oder Epistylis spec.
Meine Tendenz geht hier eher in Richtung Epistylis spec. Würde mich über eure Einschätzung freuen.

Viele Grüße
Uli
Vorticella spec. vs Epistylis spec..jpg
Vorticella spec. vs Epistylis spec..jpg (283.15 KiB) 2232 mal betrachtet
Vorticella spec.  vs Epistylis spec..jpg
Vorticella spec. vs Epistylis spec..jpg (249.16 KiB) 2232 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Uli für den Beitrag (Insgesamt 4):
MaximilianN, SNoK, Michael, Pelagodileptus
Bewertung: 50%
 

MaximilianN
Beiträge: 2
Registriert: 14. November 2023, 22:15
Wohnort: Steiermark
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Vorticella spec. vs. Epistylis spec.

#2 Beitrag von MaximilianN » 17. Dezember 2023, 17:22

Hallo Uli,

Könnte es nicht Opercularia sp. sein? Ich habe ein wenig recherchiert und bin auf dieses Bild gestoßen:
http://protist.i.hosei.ac.jp/PDB/Images ... /sp_03.jpg
Sonst würde ich auch eher Epistylis sagen.

Viele Grüße,
Maximilian

Benutzeravatar
SNoK
Beiträge: 259
Registriert: 18. Mai 2020, 15:19
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorticella spec. vs. Epistylis spec.

#3 Beitrag von SNoK » 17. Dezember 2023, 22:56

Lieber Uli,

schau auch mal hier, Martin Kreutz hat gerade einen Opercularia-Art beschrieben: https://realmicrolife.com/opercularia-nutans/

Grüße
Stephan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SNoK für den Beitrag:
MaximilianN
Bewertung: 12.5%
 
Mikroskope: Leica DMRB mit Plan Fluotar und PlanApo, Leitz Dialux mit NPl
Stemi: Zeiss Stemi 508, Wild-Heerbrugg M5
Kamera: Sony alpha 6400 und 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: viewtopic.php?f=32&t=831

Uli
Beiträge: 120
Registriert: 25. April 2021, 09:30
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Vorticella spec. vs. Epistylis spec.

#4 Beitrag von Uli » 18. Dezember 2023, 19:47

Hallo Maximilian,
hallo Stephan,

danke an euch beide für den Hinweis. Oercularia spec. hatte ich gar nicht auf dem Radar.
Was für ein Zufall Stephan danke für den Link! Ich werde mir das mal genauer ansehen. Schade, dass ich nur zwei vernünftige Bilder machen konnte.

Viele Grüße
Uli

Auch möchte ich gleich die Gelegenheit nutzen, um euch allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024 zu wünschen. Dauert ja nicht mehr lange. [smilie_happy_194.gif]
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Uli für den Beitrag:
MaximilianN
Bewertung: 12.5%
 

Benutzeravatar
paramecium
Beiträge: 524
Registriert: 17. Oktober 2016, 13:48
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: Vorticella spec. vs. Epistylis spec.

#5 Beitrag von paramecium » 22. Dezember 2023, 10:43

Hallo Uli,

bei der Bestimmung der Peritrichen sind wichtige Merkmale die Koloniebildung (ja/nein), die Oberfläche der Zellen (gestreift oder nicht gestreift), der innere Aufbau, vor allem die Form und Anlage der Zellkerne, die grobe Form, die Struktur der Basis und auch die Struktur und der Aufbau der Stiele. In Deinem Fall scheint noch kein Stiel ausgeprägt vorhanden zu sein. Von daher ist das wohl eine frühe Phase des Aufsitzens und schwer zu sagen, was sich da bilden wird.

Deine Aufnahmen sind schon recht detailreich und lassen bereits eine feine Streifung am Rande der Zellen erkennen, was bei Martin's Abbildungen nicht der Fall ist. Abbildungen fokussiert auf die Pellicula sind hilfreich, um das zu überprüfen.

Es fällt mir immer schwer, die Peritrichen sicher zu bestimmen. Die ältere Literatur liefert neben der mikroskopischen Beobachtung kaum sichere Merkmale, wie etwa Versilberung oder Gen-Sequenzen. Das liegt auch daran, dass manche Merkmale, wie etwa eine Streifung variabel sein können. Zudem existieren Schwärmerstadien, die die Bestimmung erschweren. Die Beschreibungen sind daher oft ungenau und erfordern einen vergleichenden Blick in die Literatur verschiedener Autoren. Doch finden sich in den unterschiedlichen Beschreibungen verschiedener Autoren immer wieder Widersprüche, was dieser Gruppe der Ciliaten noch ein weites Forschungsfeld eröffnet.

Viele Grüße

Thilo

Benutzeravatar
SNoK
Beiträge: 259
Registriert: 18. Mai 2020, 15:19
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorticella spec. vs. Epistylis spec.

#6 Beitrag von SNoK » 22. Dezember 2023, 19:12

Lieber Uli, lieber Thilo,

ich habe mich auch gerade an Vorticella versucht und bin erst mit Hilfe von Martin Kreutz fündig geworden. Beim Kahl, wo ich schon auf der richtigen Spur war, habe ich kurz vorm Ziel aufgegeben. Martin meinte, mit Foisser, in diesem Fall Band II der blauen Bände, sei das einfacher. Da hat er recht. Hier zwei Bilder von Vorticella aquadulcis. Das Tier hat (theoretisch) eine Streifung, die man aber bei mir nur an der Seite sieht und auch zählen kann. Dann gibt es den Makronucleus der ringförmig unter dem Peristom liegt, auf einem Bild gut zu sehen. Und dann die Form. Oben nicht verbreitert und eher gedrungen. V. aquadulcis wird laut Martin nicht so oft gezeigt. Ist jetzt auch auf meiner Webseite. Gefunden habe ich das Tier in einem ganz flachen gekachelten Becken einer Kneipp-Anlage im Kronberger Quellenpark.

Grüße
Stephan
Dateianhänge
QP Vorticella aquadulcis 03.JPG
QP Vorticella aquadulcis 03.JPG (60.45 KiB) 2164 mal betrachtet
QP Vorticella aquadulcis 02.jpg
QP Vorticella aquadulcis 02.jpg (59.64 KiB) 2164 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SNoK für den Beitrag:
Uli
Bewertung: 12.5%
 
Mikroskope: Leica DMRB mit Plan Fluotar und PlanApo, Leitz Dialux mit NPl
Stemi: Zeiss Stemi 508, Wild-Heerbrugg M5
Kamera: Sony alpha 6400 und 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: viewtopic.php?f=32&t=831

Uli
Beiträge: 120
Registriert: 25. April 2021, 09:30
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Vorticella spec. vs. Epistylis spec.

#7 Beitrag von Uli » 27. Dezember 2023, 10:18

Hallo zusammen,

@Thilo
Eine Klonienbildung war da nicht zu erkennen, der Ciliat saß dort allein. Du schreibst, dass es wohl eine frühe Phase der Entwicklung ist.
Dann kann in dieser Phase der Ciliat überhaupt nicht eingeordnet werden? Also ??? spec. (Scherz).

@Stephan
Sehr schöne Fotos von Vorticella aquadulcis.

Viele Grüße
Uli
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Uli für den Beitrag:
MaximilianN
Bewertung: 12.5%
 

Antworten